‹ Zurück zu Anleitungen

Verweisen Ihrer Domänen auf Ihre Amazon Lightsail-Verteilungen

Letzte Aktualisierung: 23. Juli 2020

Sie müssen Ihre registrierten Domänennamen auf IhreAmazon Lightsail-Verteilung verweisen, nachdem Sie benutzerdefinierte Domänen für Ihre Verteilung aktiviert haben. Um dies zu tun, fügen Sie der DNS-Zone jeder Domäne einen Alias-Datensatzes hinzu, die in den Zertifikaten, die Sie mit Ihrem Container-Service verwenden, angegeben sind. Alle Akten, die Sie hinzufügen, sollten auf die Standarddomäne (z. B.123456abcdef.cloudfront.net) Ihres Container-Servicess verweisen.

In diesem Leitfaden stellen wir Ihnen das Verfahren zur Verfügung, mit dem Sie Ihre Domäne mithilfe einer Lightsail-DNS-Zone auf Ihre Verteilung verweisen können. Das Verfahren, um Ihre Domänen mithilfe eines anderen DNS-Hostinganbieters wie Domain.com oder GoDaddy auf Ihre Verteilung zu verweisen, kann ähnlich sein. Weitere Informationen über Lightsail DNS-Zonen finden Sie unter DNS in Amazon Lightsail.

Weitere Informationen zu Verteilungen finden Sie unter Erstellen von Amazon Lightsail-Verteilungen.

Voraussetzung

Bevor Sie beginnen, sollten Sie benutzerdefinierte Domänen für IhreLightsail-Verteilungen aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren benutzerdefinierter Domänen für Ihre Amazon Lightsail-Verteilungen.

Abrufen der Standarddomäne Ihrer Verteilung

Führen Sie das folgende Verfahren aus, um den Standard-Domänennamen Ihrer Verteilung abzurufen, den Sie beim Hinzufügen eines Alias-Datensatzes zum DNS Ihrer Domäne angeben.

  1. Melden Sie sich an der Lightsail-Konsole an.

  2. Wechseln Sie auf der Lightsail-Startseite zur Registerkarte Netzwerk.

  3. Wählen Sie den Namen der Verteilung aus, für die Sie den Standarddomänennamen erhalten möchten.

  4. Notieren Sie sich im Kopfbereich der Verwaltungsseite Ihrer Verteiung den Standarddomänennamen Ihrer Verteilung. Der Standarddomänenname Ihrer Verteilung ist ähnlich wie123456abcdef.cloudfront.net.

    Sie müssen diesen Wert als Teil eines Alias-Datensatzes im DNS Ihrer Domänen hinzufügen. Es wird empfohlen, diesen Wert in eine Textdatei zu kopieren und einzufügen, auf die Sie später verweisen können. Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Abschnitten Hinzufügen der CNAME-Akten zur DNS-Zone Ihrer Domäne in diesem Leitfaden.

Hinzufügen einer Akte zur DNS-Zone Ihrer Domäne

Führen Sie das folgende Verfahren aus, um Akten zur DNS-Zone Ihrer Domäne hinzuzufügen.

  1. Wechseln Sie auf der Lightsail-Startseite zur Registerkarte Netzwerk.

  2. Wählen Sie unter dem Abschnitt DNS-Zonen der Seite den Domänennamen aus, zu dem Sie die Akte hinzufügen möchten, der den Datenverkehr für Ihre Domäne an Ihren Verteilung weiterleitet.

  3. Wählen Sie auf der Verwaltungsseite der DNS-Zone die Option Add record (Akte hinzufügen).

  4. Führen Sie je nach Art der Domäne, die Sie auf die Verteilung verweisen möchten, einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie eine Adressenakte (A), um eine Apex-Domäne (z. B.example.com) zu Ihrer Verteilung zu verweisen.

      Wenn bereits eine A-Akte für die Spitze Ihrer Domäne in Ihrer DNS-Zone vorhanden ist, müssen Sie diese vorhandene Akte bearbeiten, anstatt eine weitere A-Akte hinzuzufügen.

    • Wählen Sie einen kanonischen Namen (CNAME), um auf eine Unterdomäne (z.B.website.example.com) auf Ihre Verteilung zu verweisen.

  5. Wenn Sie einen A-Datesatz hinzufügen, wählen Sie im Textfeld Auflösung in den Namen Ihrer Verteilung aus. Wenn Sie eine CNAME-Akte hinzufügen, geben Sie im Textfeld Zuordnung zu den Standarddomänennamen Ihrer Verteilung ein.

    Hinweis

    Wenn Sie der DNS-Zone einen A-Datenatz hinzufügen und den Namen Ihrer Verteilung auswählen, fügen Sie tatsächlich einen Alias-Datensatz hinzu, der sich von einem Adressen-Datensatz unterscheidet. Lightsail erleichtert Ihnen das Hinzufügen von Alias-Datensätze ohne die zusätzlichen Schritte, die normalerweise bei anderen DNS-Hostinganbietern erforderlich sind.

  6. Wählen Sie das Symbol „Speichern“, um die Akte in Ihrer DNS-Zone zu speichern.

    Wiederholen Sie diese Schritte, um zusätzliche DNS-Akten für Domänen in Ihrem Zertifikat hinzuzufügen, das Sie mit dem Container-Service verwenden. Warten Sie einige Zeit, damit sich Änderungen über das DNS im Internet ausbreiten. Nach einigen Minuten sollten Sie sehen, ob Ihre Domäne auf Ihre Verteilung verweist. Sie sollten auch Ihre Verteilung testen. Weitere Informationen finden Sie unter Prüfen Ihrer Amazon Lightsail-Verteilung.

Zusätzliche Informationen

Hier finden Sie einige Artikel, die Ihnen bei der Verwaltung von Verteilungen in Lightsail helfen: